Aufgaben des Elternbeirates

Der Elternbeirat wird für zwei Jahre gewählt. Er besteht für die Schuljahre 2018/19/20 aus 10 Mitgliedern. Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen Eltern und Schule.

Während des Schuljahres finden vier bis fünf Elternbeiratssitzungen statt. Durch den regelmäßigen Informationsaustausch mit der Schulleitung und untereinander entsteht eine konstruktive Zusammenarbeit.

Mit der gemeinsamen Organisation und Durchführung von Schulveranstaltungen und -festen unterstützen wir das Schulleben.
Zudem sind zwei unserer Mitglieder sind im Schulforum vertreten.


In der laufenden „Amtszeit“ wurden unter anderem folgende Vorhaben / Projekte unterstützt:
 
  • Unterstützung der Schulmannschaften

  • Mitorganisation von Schulveranstaltungen wie z.B. Sommerfest, Weihnachtsbasar, Abschlussfeier,…)

  • Unterstützung bei Sportveranstaltungen (Turniere, Sponsorenlauf, Skilager …)

  • Unterstützung bei Projekten

  • Nikolausaktion

  • Finanzielle Unterstützung bei Lehr- und Lernmittel

  • Bevorschussung von Klassenfahrtkosten bei Bedarf
    Wir unterstützen gerne Eltern mit einem Fahrtkostenvorschuss bis zu 50 % der Kosten für die  Klassenfahrten ihrer Kinder, wenn die dafür nötigen Mittel von zu Hause nicht gleich aufgebracht werden können. Die Eltern können diesen Betrag dann in vereinbarten Raten zurückzahlen. Voraussetzung für die Unterstützung ist, dass dem Elternbeirat ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. (So können Sie uns unterstützen!)

Auch ist es uns ein Anliegen, die persönliche Weiterentwicklung unserer Heranwachsenden zu unterstützen. Dazu gewähren wir Zuschüsse für bestimmt Kursangebote, wie z. B.:
  • Mentoren- und Tutorenausbildung bei der Begleitung und Unterstützung der unteren Jahrgänge

  • Proben und Ausbildung der Schulband

  • Preise u.a. für Sport- und Lesewettbewerb

  • Zuwendungen in Form von Gutscheinen an Schüler, die sich in besonderem Maße ums Allgemeinwohl der Schule verdient gemacht haben:

    • Theatergruppe

    • Schüleraustausch

    • Zuschüsse zu Schülerprojekten

Daneben widmen wir uns auch sehr ernsten Themen wie Mobbing und der Drogenaufklärung. Hier berät Frau Daskalova seit vielen Jahren sehr engagiert an unserer Schule. Dazu spenden wir regelmäßig an die Rockola-Stiftung bzw. unterstützen Aktionen der Schule, die zu diesen Themen Vorträge und Schulungen etc. organisiert hat.